UserAndRoles

Aus FreiBier
Version vom 26. August 2013, 14:25 Uhr von Tbayen (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In ADempiere ist die Identität einer Person von Ihren Zugriffsrechten getrennt zu betrachten. Die Identität wird durch einen Benutzer (User) festgelegt. Hier steht vor allem der Benutzername und das Passwort. Die Zugriffsrechte werden in der sogenannten Rolle (Role) verwaltet. Hier können für alle Teile des Programms, für Menüpunkte, Fenster, Berichte, aber auch einzelne Tabellen, Spalten oder sogar Datensätze Lese- und Schreibregeln festgelegt werden.

Da ein Benutzer meistens auch ein Mitarbeiter ist, ist es sinnvoll, zuerst einen Geschäftspartner anzulegen, den man dann als Mitarbeiter auswählt. Von diesem

SuperUser erzeugen

Ich wollte einen eigenen SuperUser erzeugen, was aber nicht so einfach war. Nach den Grundlagen der Philosophie der Benutzer und Rollen ist es eigentlich blöde, mit einem Benutzer namens "SuperUser" zu arbeiten. Also wollte ich einen eigenen Benutzer anlegen, der die gleichen Rechte hat wie der SuperUser. Dabei habe ich allerdings festgestellt, das man innerhalb eines Mandanten immer nur die Benutzer sehen kann, die in diesem Mandanten angelegt wurden. Daraufhin habe ich einen neuen Benutzer unter dem System-Mandanten angelegt. Diesem konnte ich dann allerdings zuerst unter dem produktiven Mandanten keine Rechte zuordnen. Zuerst habe ich ihm dann die Admin-Rolle für diesen Mandanten per direktem SQL (böse!) in der Tabelle ad_user_roles gegeben. Weitere Rollen gingen aber immer noch nicht. Nach einigem hin und her und eigentlich nur noch einem Neustart schien es dann zu gehen... Nun warte ich mal, was da jetzt kommt.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge